Dörfer und Stationen

Saas-Fee

Stadel-Saas-Fee

Schon die Anreise durch das Saastal ist ein Erlebnis. Steile Berghänge und tiefe Schluchten lassen die Naturkräfte erahnen, welche hier wirken können. Das autofreie Dorf Saas-Fee hat seinen urchigen Charakter trotz moderner Infrastruktur bewahren können. Mit ihren alten Walliser Holzhäusern und Stadeln haben auch Saas-Grund, Saas-Almagell (die Heimat von Ex-Skistar Pirmin Zurbriggen) und Saas-Balen (wo die bekannte barocke Rundkirche steht) ihren urtümlichen Dorfcharakter beibehalten.

Villadossola

 Montescheno im Antronatal

Villadossola ist eine Gemeinde mit 6725 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der italienischen Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VB), Region Piemont. Die Nachbargemeinden sind Beura-Cardezza, Domodossola, Montescheno, Pallanzeno und Seppiana. Der Schutzpatron des Ortes ist San Bartolomeo. Der Ort liegt auf einer Höhe von 257 m über dem Meeresspiegel.

 

 

Domodossola

Kirche am Sacro Monte Calvario

Die Stadt mit römischem Ursprung liegt am Toce im Zentrum der Val Ossolane (Ossola-Tal) auf der Route vom Simplonpass zum Lago Maggiore. In der Antike wurde Domodossola (nach den Lepontiern) Oscella Lepontiorum, später Domus Ossulae genannt. Durch ihre strategisch gute Lage an der Passstraße war sie schon früh ein wichtiges Zentrum. Heute zählt Domodossola 18.306 Einwohner (Stand am 31. Dezember 2012). Als einzige größere italienische Stadt mit „D“ wird der Name von Domodossola im italienischen phonetischen Alphabet für diesen Buchstaben benutzt (D di Domodossola) und ist so in ganz Italien bekannt.